DKV-ABSAGE

  • Zuletzt aktualisiert: Montag, 23. März 2020 21:55

Liebe Sportwarte,

ihr seid mit Sicherheit täglich mit dem Corona-Virus Auswirkungen konfrontiert. Nun kommen gravierende Eingriffe in den Sport.

Seitens des DKV werden alle Slalom-Veranstaltungen bis 01. Juni 2020 abgesagt. Wir empfehlen zur Sicherheit aller Sportler, Kampfrichter, Betreuer und sonstigen Ehrenamtlichen auch in euren Landesverbänden alle Veranstaltungen abzusagen. Mir ist bewusst, dass mit dieser Entscheidung keine Gruppenmeisterschaften stattfinden werden, die wichtige Qualifikationsveranstaltungen insbesondere für die jüngeren Sportler sind.

Da es keine weiteren Wettkämpfe und auch keine Trainingsmöglichkeiten gibt, werden wir zu stattfindenden Veranstaltungen rechtzeitig zu den Teilnahmemöglichkeiten weitere Bekanntmachungen veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen / Kindest regards

DEUTSCHER KANU-VERBAND E.V. / GERMAN CANOE FEDERATION

Silke Gerhard
DKV-Ressortleiter Kanuslalom / Canoe Slalom Chair

Absage aller Trainingsmassnahmen und Wettkämpfe

  • Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 17. März 2020 14:08

Liebe Padderlinen und Paddler,

aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona Pandemie sehen wir uns gezwungen,

auch ALLE vom Thüringer Kanu-Verband organisierten Trainingslager und Wettkämpfe bis auf Weiteres abzusagen.

Wir bedauern diese Entscheidung, die Gesundheit aller geht aber vor.

Es wird 2020 sicher noch ausreichend Gelegenheit zum Trainieren und Kräftemessen in Thüringen und anderswo geben.

 

Kanu Ahoi,

Volker Reichel im Namen des Präsidium des Thüringer Kanu-Verbandes e.V.

Absage Thüringer Anpaddeln auf der Saale

  • Zuletzt aktualisiert: Samstag, 14. März 2020 16:41

Liebe Padderlinen und Paddler,

aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona Pandemie sehen wir uns gezwungen, das traditionelle Thüringer Anpaddeln auf der Saale am 29. März 2020 abzusagen.

Wir bedauern diese Entscheidung, die Gesundheit aller geht aber vor.

 Es wird 2020 sicher noch ausreichend Gelegenheit zum gemeinsamen Paddeln in Thüringen und anderswo geben.

 

Kanu Ahoi,

Volker Reichel im Namen des Präsidium des Thüringer Kanu-Verbandes e.V.

Aktuelle Information zum Coronavirus

  • Zuletzt aktualisiert: Samstag, 14. März 2020 16:34

 Auf Empfehlung des Präsidiums des Deutschen Kanu-Verbandes e.V. vom 13. März 2020 sollen ALLE geplanten Veranstaltungen (Trainingslager,Wettkämpfe, Gemeinschaftsfahrten) im organisiserten Kanusport auf Landes- und Bundesebene zunächst bis Ostern abgesagt bzw. verschoben werden.

 

Das  Präsidium des Thüringer Kanu-Verbandes e.V. schließt sich dieser Empfehlung an bittet alle ausrichtenden Vereine um Unterstützung.  

Bitte informiert euch zu den einzelnen Veranstaltungen in Thüringen beim jeweiligen Ausrichter.

Neue SUP-Boards einsatzbereit

  • Zuletzt aktualisiert: Freitag, 28. Juni 2019 06:43

Der TKV hat 4 neue SUP-Boards angeschafft

 

Ab sofort können die 4 neuen SUP-Boards ausgeliehen und genutzt werden.

Die Boards liegen im Bootshaus des USV Jena, Abteilung Kanu, Oberaue 1, 07749 Jena.

Ansprechpartner ist Volker Reichel; Tel.: (0176) 72778582 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für Mitglieder des Thüringer Kanu-Verbandes ist die Nutzung kostenfrei,

im Vorfeld ist nur eine Nutzungsvereinbarung abzuschließen.

Die Formulare stehen im internen Bereich unter "Verband" zur Verfügung.

Endspurt der öffentlichen Konsultation zur EU-Wasserrahmenrichtlinie - Deine Stimme für sauberes Wasser in Europa

  • Zuletzt aktualisiert: Samstag, 09. März 2019 16:26
Online-Abstimmung noch bis zum 12. März 2019 möglich

Das Herzstück des Gewässerschutzes in Europa ist die Wasserrahmenrichtlinie (WRRL). Ihr Ziel ist es, unser Grundwasser und unsere Flüsse, Seen und Küstengewässer mit ihrer Vielfalt an Tieren und Pflanzen zu schützen, wiederherzustellen und nachhaltig zu nutzen. Doch viele EU-Staaten wollen diese Richtlinie und den Wasserschutz jetzt aufweichen. Der Druck der Industrie ist groß, es steht zu befürchten, dass die Richtlinie verwässert und Standards abgeschwächt werden. Die Europäische Kommission fragt nun in einer Konsultation die Bürgerinnen und Bürger nach ihrer Meinung zum europäischen Wasserschutz. Macht mit und sendet der EU-Kommission bis zum 12. März die richtige Antwort für die Konsultation: Sauberes Wasser und lebendige Gewässer sind nicht verhandelbar!

Informationen und Online-Fragebogen finden sich unter:  https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/initiatives/ares-2017-5128184/public-consultation_de (der Link ist in Englisch, die Seite in Deutsch).
In Teil I - Fragebogen für die Öffentlichkeit (Frage 28) haben Kanutinnen und Kanuten die Möglichkeit eine Stellungnahme abzugeben, um auf die Bedeutung der Gewässer für Sport und Erholung hinzuweisen.
Eine Stellungnahme könnte wie folgt lauten:
"In der EU-WRRL werden zwar die systematische Verbesserung aquatischer Ökosysteme und die Durchgängigkeit für die Gewässer-Fauna geregelt, die Durchgängigkeit für den Sport auf den Gewässern ist aber nicht vorgesehen. Viele bereits umgesetzte und auch zukünftige Maßnahmen schränken den Gemeingebrauch etlicher Gewässer ein, wodurch Ausweichgebiete stärker belastet und der Kohlenstoffdioxid-Ausstoß erhöht werden. Deshalb fordern wir die Aufnahme der kanusportlichen Nutzung als Sozialaufgabe der Gewässer mit in die EU-WRRL aufzunehmen."

Alle Kanusport Treibenden sollten diese Gelegenheit nutzen und ihre Stimme für ihre Umwelt UND für ihren Sport abgeben.

Petra Schellhorn, DKV-Ressortleiterin Umwelt & Gewässer

Ergebnis 11. Thüringer Kanutag

  • Zuletzt aktualisiert: Freitag, 28. Juni 2019 06:45

11. ordentlicher Thüringer Kanutag am 2. Februar 2019 in Jena

Das Interesse der Mitglieder des Thüringer Kanu-Verbandes e.V. am 11. Kanutag war sehr groß.

38 Teilnehmer aus 15 von 19 Mitgliedsvereinen sowie 2 Einzelmitglieder kamen zur Veranstaltung nach Jena und vertraten 32 der 38 möglichen Stimmen. Dazu kamen 10 der 13 möglichen Stimmen des Präsidiums.

Neben der Entgegennahme, Diskussion und Beschlussfassung zu den Berichten des Präsidiums, des VP Finanzen und der Kassenprüfer wurden verschiedene aktuelle Themen diskutiert, z.B. die Auswirkungen der DSVGO auf die Vereinsarbeit.  In dieses Thema führte Jürgen Warnicke, der Jurist des LSB Thüringen ein.

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die Ehrung des langjährigen Fachwartes Kanu-Drachenbootsport, Uwe KOCH und des nach 16 Jahren ausscheidenden Kassenprüfers Torsten KLAKOW mit der Ehrennadel des TKV in GOLD.

Reinhard HELMBOLD, der als Fachwart für Kanu-Slalom und Ausbildung mehr als 25 Jahre Mitglied des TKV Präsidiums war und in diesen Funktionen auch weit über Thüringen hinaus Akzente im Deutschen Kanu-Verband e.V. (DKV) setzte, wurde für seine unermüdliche ehrenamtliche Arbeit mit der Ehrennadel des DKV in GOLD geehrt.

Im Ergebnis der Wahlen wurden die meisten Mitglieder des Präsidiums einstimmig in ihren Funktionen bestätigt.

Die Position des Fachwartes für Aus- und Weiterbildung übernimmt ab sofort Ralf SEIDEL.

Der langjährige Fachwart für Freizeit- und Kanu-Wandersport, Jürgen SCHILLING wurde nach geheimer Wahl von Josefin HELBICH abgelöst.

Als neuer Kassenprüfer wurde Sven PINKERT gewählt.

Friederike WOLF, von der Thüringer Kanujugend im November 2018 zu deren 1. Vorsitzenden gewählt, wurde von der Versammlung bestätigt.


Förderer und Partner

GODYO – We make IT smarter.
Sporthilfe Logo
kanu sport logo
team kunststoff
Deutscher Kanuverband
LandesportBund Thüringen
tkv logo 144x192
 

Thüringer Kanu-Verband e.V.

07743 Jena
Burgauer Weg 13

Telefon: +49 / (0)152 / 31917973
Fax: + 49 / (0)3641 / 236641
Email: E-Mail senden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.